#47 Käse ohne Tiermilch und ein Film über Landwirte und Selbstmorde

Jeden Tag nimmt sich in Frankreich ein Landwirt sein Leben. Diese schockierende Statistik erhellt der französische Spielfilm „Das Land meines Vaters”, in dem Regisseur Edouard Bergeon die wahre Geschichte seines Vaters aufarbeitet, der den Familienhof übernahm und damit scheiterte.

Fröhlicher geht es beim FoodTech Start-up Formo zu, das jüngst die höchste Serie-A-Finanzierung eines europäischen Foodtech-Unternehmens erhielt. Wir sprechen mit Mit-Gründerin und Wissenschaftsvorständin Dr. Britta Winterberg darüber, wie Formo veganen Käse ohne Tiermilch produziert.

Zum Abschluss gibt es wieder „Leckeren Scheiß” – unsere ganz persönlichen Tipps für Dich, vielleicht ja schon mit einem Blick Richtung Weihnachten.

Hier gibt es mehr Infos zu den Themen dieser Ausgabe

2 thoughts on “#47 Käse ohne Tiermilch und ein Film über Landwirte und Selbstmorde

    1. Lieber Arnim, da fragen wir gleich mal bei Britta nach. Meine Vermutung wäre, dass sie im ersten Schritt den Kuhkäse in Angriff genommen haben, da sie ja auch das Problem der Laktoseintoleranz damit lösen können. Wir melden uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.